Posts Tagged ‘wandern’

h1

Alpe-Adria-Trail

19. Mai 2013

Grenzüberschreitend wandert man auf dem Alpe-Adria-Trail vom Gr0ßglockner bis zur Adria. Die Route verbindet die Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul Julisch Venetien in insgesamt 43 Etappen. Zum Auftakt wird am 1. Juni 2013 die Etappe von Ossiach nach Velden am Wörthersee besonders beleuchtet. UNIKUM inszeniert an zwölf Stationen ein Potpourri musikalischer, szenischer und literarischer Einlagen. Start ist um 8 Uhr in Ossiach.

Advertisements
h1

Wanderlust (5): Weissensee

7. September 2012

Der Weissensee ist mit einer Seehöhe von 930 Meter der höchstgelegene und mit 99 Meter einer der tiefsten Kärntner Badeseen. Seine intensiv türkisblaue Farbe kommt von Kalkpartikeln, die aus den ihn umgebenden Seekreide-Bänken ausgeschwemmt werden. Trinkwasserqualität, bis zu 24° Celsius Wassertemperatur und weitestgehend unverbaute Seeufer machen ihn zu einem beliebten Ausflugs- und Erholungsziel. An seinem Nordufer führt ein Wanderweg vom Ostufer bis zum Westufer. Den Rückweg kann man nach einer Stärkung in einem der Cafés und Gasthäuser mit dem Boot, das sommers mehrmals täglich fährt, abkürzen.

h1

Wanderlust (4): Falkert

1. August 2012

Eine kurze aber dennoch schöne Rundwanderung führt von den Falkertseen durchs Sonntagstal auf den Falkert (3.208 m). Ausgangspunkt ist die Ortschaft Falkertsee, die man von der Turracher Straße aus erreicht. Festes Schuhwerk und Regen/Windschutz sind jedenfalls zu empfehlen, da das Wetter hier schnell umschlagen kann. Bei Schönwetter wird man mit einer wunderbaren Aussicht bis zu den Karawanken belohnt.

h1

Wanderlust (3): Klagenfurter Hütte

21. Juli 2012

Die Wanderung zur Klagenfurter Hütte nimmt ihren Ausgang im Bärental, das man über Feistritz im Rosental mit dem Auto erreicht. Zwei Wege stehen zur Auswahl: Der geschotterte Güterweg ist auch für Mountainbiker zu bewältigen, während der abwechslungsreichere Wanderweg durch Wälder und über Geröllfelder und Almwiesen führt. Nach etwa eineinhalb Stunden ist die Hütte erreicht, wo man mit einem Blick auf den Hochstuhl und einer Brettljause oder einem Kärntner Ritschert belohnt wird. Gestärkt geht es weiter auf einen der umliegenden Gipfel zwischen Kärnten und Slowenien oder wieder zurück ins Tal.

h1

Wanderlust (2): Dobratsch

13. Juli 2012

Der Villacher Hausberg – Dobratsch oder Villacher Alpe genannt – ist nicht nur für Wanderer ein lohnendes Ausflugsziel. Die Alpenstraße führt in zahlreichen Kehren vorbei an teils atemberaubenden Aussichtspunkten wie der Roten Wand bis zur Roßtratte. Hier stellt man sein Auto oder Motorrad ab und beginnt – nach einer Einkehr gestärkt – den Aufstieg zum Gipfel. Zwei Wege stehen zur Auswahl: der Panoramaweg ist die leichte Variante und als Schotterweg auch für Mountainbiker interessant. Der Jägersteig erfordert etwas mehr Kondition und Trittsicherheit und führt an der Südseite des Berges zum Gipfelhaus, wo man den Rundumblick genießen und sich mit Kärntner Schmankalan für den Rückweg rüsten kann.

h1

Nightwalk

6. Juli 2012

Jeweils dienstags im Juli und August finden auch heuer wieder in Millstatt Nightwalks statt. Auf diesen Nachtwanderungen folgt man einem Guide mit leuchtendem Schirm zu mehr als zehn Stationen in der Gemeinde, wo Künstler/innen Performances, Musik und Videokunst darbieten. Nähere Infos hier.

h1

Wanderlust: Mirnock

21. Juni 2012

Wer vom Trubel rund um den Wörthersee mal eine Pause machen will, ist mit einer Wanderung auf einen der nahegelegenen Berge gut beraten. Eine landschaftlich wunderschöne, leichte und nicht zu anstrengende Halbtagestour führt von der Nord/Westseite auf den Mirnock. Ausgehend vom Gasthof Possegger bei Glanz erreicht man über Wald- und Wiesenwege nach etwa 2 1/2 Stunden den Gipfel, von dem sich ein atemberaubender Rundumblick bietet. Dem sogenannten Weltenberg wird mystische Kraft zugesprochen. Tatsächlich sind hier ein Hinkelstein (Menhir) aus der Vorzeit und eine siebenstämmige Fichte zu finden. Der zweistündige Abstieg über denselben Weg endet mit einer Einkehr mit Blick auf den Millstätter See.