Posts Tagged ‘Radfahren’

h1

Die Welt des Reisens

7. März 2018

Von 7. bis 11. März findet in Berlin wieder die weltweit größte Tourismusmesse statt. In mehr als 26 Hallen präsentieren sich beinahe 7.000 Destinationen und alle Branchen rund ums Reisen. Neben zahlreichen Events und Workshops stehen Vorträge zu den Schwerpunkten Overtourism, Digitalisierung und Verkehrsmittel der Zukunft auf dem Programm. Auch Kärnten ist auf der ITB Berlin vertreten und präsentiert dort den vom ADFC mit 5 Sternen bewerteten Drau-Radweg. Wer nicht vor Ort ist, kann die Veranstaltungen via livestream verfolgen.

Advertisements
h1

Lust auf Radfahren

26. Februar 2018

P2260256web

Kärnten ist ein Radland. Der Drauradweg zählt zu den schönsten (vom ADFC mit 5 Sternen bewertet) Radwegen Europas und führt über 366 km in sieben Tagesetappen von Toblach (Südtirol/Italien) bis Marburg (Slowenien). Es gibt bei uns ein Radnetz von rund 1.000 km für Familien und Genussradfahrer. Und auch für Mountainbiker hat Kärnten einiges zu bieten: In den Nockbergen, in der Region Nassfeld, in der Region Villach, in Südkärnten und im Lavanttal gibt es anspruchsvolle Trails. Und der 416 km lange „Ciclovia Alpe Adria Radweg“ führt von Salzburg über Kärnten bis ans Meer nach Grado (Italien). Projekte wie der Save-Radweg und der Ausbau weiterer Radwege sind noch in diesem Jahr geplant.

Beim Radforum, das am 21. Feber 2018 in Villach stattfand, wurde das Projekt „Kärnten rent e bike“ mit rund 50 Verleihstationen in ganz Kärnten vorgestellt. Erstmals ist bei diesem landesweiten Radverleihsystem auch die Rückgabe des Fahrrades an einer anderen Verleihstation möglich. In Kombination mit dem Bahnhof-Shuttle ist dies ein tolles Angebot für alle, die kleinere Touren auch über den Urlaubsort hinaus planen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Etappe am Drauradweg oder einer Runde um den Millstätter See? Für eine Tour rund um den Wörthersee können Sie auch bequem direkt bei uns im Hotel OGRIS AM SEE Trekkingbikes ausleihen. Nähere Infos gibt´s an unserer Rezeption.

h1

Seerunde

25. Juni 2015
FotoQ

Mit dem Bike um den See

Gut 5.000 km haben unsere Trekkingbikes schon zurückgelegt. Die beliebteste Strecke war wohl die Runde um den Wörthersee. Meist im Uhrzeigersinn auf dem Radweg von Velden über Pörtschach nach Klagenfurt und dem schattigen Südufer entlang über Reifnitz und Maria Wörth wieder zurück nach Velden.

Wenn man unterwegs durstig wird, findet man einige Gelegenheiten sich zu erfrischen: Der erste Stopp ist beim Forstseekraftwerk oder im Beach Club Saag – beide bieten coole Drinks und Liegestühle zum chillen. In Pörtschach ist ein Spaziergang auf der Halbinsel zu empfehlen, wo das Flair längst vergangener Tage spürbar ist. Dazu gehört auch ein Kaffee auf der Terrasse des Parkhotels – ein Gesamtkunstwerk aus den 1960ern. Weiter geht´s über Krumpendorf nach Klagenfurt, wo man sich im Lido für die nächste Etappe stärken kann.

Wer´s sportlich mag, folgt der offiziellen Route über das 4-Seental Keutschach. Wir fahren lieber gemütlich weiter den See entlang bis Reifnitz oder Maria Wörth. Zwei schöne Plätze am See laden hier zum Verweilen: Das lakeside in Reifnitz ist „the place to be“ und auf der Terrasse des Hotel Linde in Maria Wörth genießt man bei einem Hugo den Sonnenuntergang über dem See. Bis Velden sind es dann noch elf Kilometer – teils auf dem Radweg, teils auf der Straße.

h1

Radtour: Drauradweg

1. Juli 2012

Der Drauradweg beginnt am Toblacher Feld in Südtirol und führt bis nach Maribor in Slowenien. Einen kleinen Abschnitt der mehr als 360 km langen Strecke passiert man bei der Drauschleife: Von Velden ausgehend verläuft die circa zweistündige Route über Rosegg nach St. Jakob, wo man den Fluss überquert und über St. Egyden nach Velden zurückkehrt. Über Felder und Wiesen, durch Dörfer und Wälder, immer der Drau entlang ist diese Tour landschaftlich schön und auch für Sonntagsradler/innen ideal!

h1

Tourenguide mobil

13. Juni 2012

Für aktive Urlauber/innen in Kärnten gibt es nun einen Tourenguide fürs Mobiltelefon. Die App bietet Routenvorschläge fürs wandern, radfahren, laufen, bergsteigen und Kanu fahren. Die einzelnen Touren sind kurz beschrieben mit Daten zu Schwierigkeitsgrad, Strecke und Höhendifferenz aber auch zu Anforderungsprofil (Kondition & Technik) und Erlebniswert. Eine Karte mit Links zu den Sehenswürdigkeiten an der Strecke ist eine sinnvolle Ergänzung. Die App für den Tourenguide gibt es kostenlos hier zum downloaden.

h1

Autofrei

22. Mai 2011

Einmal im Jahr wird der gesamte Wörthersee für den Autoverkehr gesperrt. Die Straße gehört dann RadfahrerInnen, SkaterInnen und allen anderen, die sich mit Muskelkraft auf Rollen fortbewegen. Wir waren heuer erstmals auf Skates dabei und dies auch noch als Geisterfahrer: Denn wir hatten nicht wie die anderen ca. 50.000 Radio gehört oder Zeitung gelesen und sind einfach drauf losgefahren – bis Krumpendorf, wo uns ein freundliches Organ mit Blaulicht die richtige Richtung bzw. auf den Radweg wies.