h1

Eye-Catcher!

7. August 2020

Foto © thezoo.meWir haben wortwörtlich Zuwachs im Hause OGRIS AM SEE bekommen! Im Schaufenster neben dem Hoteleingang machen die farbenfrohen Dessous von thezoo.me Lust auf Sommer und Frische. Das Wiener Label steht für Qualität und Slow Fashion, denn alle Teile werden fair und verantwortungsbewusst in Europa produziert. Die Dessous bestehen aus Mikrogewebe, das atmungsaktiv ist, anti-bakterielle Qualitäten aufweist sowie ein sanft-seidiges Tragegefühl gibt. Auffallend sind ganz besonders die Farben der Unterwäsche-Kollektion. Das einzigartig leuchtende Colourblock-Design ist definitiv ein Eye-Catcher! Kreiert werden die Dessous von Marlies Forenbacher für Frauen, die Details lieben und denen das Verborgene genauso wichtig ist, wie das Sichtbare. Deshalb soll ihre Unterwäsche unterstützen statt zu korrigieren und kraftvoll strahlen statt nur zu verführen. Lust auf mehr? Komm vorbei, schau rein, und bestelle online exklusiv mit unserem Promo-Code! Und zum Abschluss Ende August gibt es noch ein Pop-up Store – Details folgen.

h1

Veldener Wochenmarkt

16. Juli 2020

 

Kräuter und Knoblauch aus dem Lavanttal8c93333f-e33c-415d-8959-4728f35f29ea

Noch auf der Suche nach dem passenden Souvenir aus dem Urlaub? Wie wäre es mit einem köstlichen „Mitbringsel“? Jeden Donnerstag findet von 7:30 bis 12:30 am Gemonaplatz der Veldener Wochenmarkt statt, bei dem man kulinarische Köstlichkeiten der Region Kärntens sowie des Alpe-Adria-Raumes probieren kann. Zu den Kärntner Spezialitäten zählen zum Beispiel „Kärntner Kasnudl„, mit Topfen und Kartoffel gefüllten Teigtaschen, oder eine Kärntner Nudelvariation, Teigtaschen gefüllt mit beispielsweise Spinat oder Mozzarella. Aus Slowenien kann man die Mehlspeisen Gibanica und Pita genießen. Neben dem großen Kulinarik Angebot kann man außerdem noch regionales und biologisches Obst und Gemüse, Honigspezialitäten, Gewürze, Wein, Naturprodukte wie Stutenmilchseife und Handwerk kaufen. So kann man auch zu Hause noch ein bisschen Urlaub genießen! (Martina Moritz)

Honigspezialitäten von Bioimker Allesch

 

h1

Wörthersee Rundwanderung

8. Juli 2020

Wer uns in der letzten Zeit auf Instagram verfolgte, konnte schon ein paar Highlights des wunderschönen Wörthersee-Rundwanderwegs sehen. Insgesamt hat der Wörthersee Rundwanderweg eine Länge von ungefähr 65 Kilometer, entlang der wohl schönsten und naturbelassensten Plätze Österreichs. Der Weg kann beliebig begonnen und unterbrochen werden (am besten eignen sich dazu die Schiffsanlegestellen rund um den See sowie die Bahnstationen am Nordufer) und ist in beiden Richtungen begehbar. Von Velden aus kann man ganz einfach Tagesetappen planen, wie zum Beispiel:

Velden – Klagenfurt (Nord-Strecke):
Von Velden aus führt der Wanderweg zunächst zur Franzosenkirche, von dort aus durchwandert man die Römerschlucht. Der erste Aussichtspunkt auf dieser Route nennt sich „Hohes Kreuz“. Nach einem Foto von diesem spektakulären Panorama geht es weiter über den Forstsee zum nächsten Aussichtspunkt namens Hohe Gloriette. Von dort hat man einen wunderschönen Blick sowohl auf die Veldener Bucht, als auch auf den nächsten Ort Pörtschach, wo man sich zum Beispiel eine kleine Stärkung gönnen kann. Um weiter Richtung Klagenfurt zu gelangen, passiert man außerdem den Pirkerkogel sowei den Aussichtspunkt Karawankenblick. Nun hat man nur noch einen Aussichtspunkt vor sich, nämlich den Weinberg in Klagenfurt. Bei einem malerischem Ausblick auf das Strandbad Klagenfurt sowie Maiernigg und den Pyramidenkogel kann man sich endlich auf einer Schaukel ein wenig entspannen. Oder wer sich nach der langen Wanderung erfrischen möchte, kann im Strandbad Klagenfurt ins kühle Nass springen. Zurück nach Velden kann man zum Beispiel mit dem Schiff fahren, dessen Anlegestelle nicht weit vom letzten Aussichtspunkt entfernt liegt.

Velden-Klagenfurt (Süd-Strecke):
Von Velden kann man genauso gut auch die südliche Route des Wörthersee Rundwanderwegs entlangwandern. Dieser führt zunächst über den Wasserspielplatz Velden nach Auen. Anschließend folgt ein kleiner Anstieg hinauf zum Pyramidenkogel. Der Eintritt für diese Attraktion ist sehr empfehlenswert, da man von der Spitze des Aussichtsturm ganz Kärnten mit all seinen Seen und Berge erleben kann. Nächste Stopp: St. Anna. Bei so einer tollen Aussicht kann man die Seele baumeln lassen! Weiter geht es von dort aus nach Reifnitz, auch erreichbar mit der Wörthersee-Schifffahrt. Ein ganz besonderer Ort der auch entlang des Wanderweges liegt, ist Maria Wörth, erkennbar an der Kirche am See. Wer sich am Ende der Wanderung mit einer Abkühlung belohnen möchte, der kann dies bei den letzten beiden Stopps des Rundwanderweges, Maiernigg und Klagenfurt, tun.

 

 

 

 

 

h1

Frühglück am See

3. Juli 2020

Frühglück im OGRIS AM SEE

Veränderung und Anpassung sind zum Motto 2020 geworden. Das bedeutet vorallem für uns, dass wir leider auf so manch gewohnte Dinge dieses Jahr verzichten müssen, wie zum Beispiel auf unser beliebtes Frühstücksbuffet. Nichtdestotrotz wollen wir unseren Gästen einen genussvollen Start in den Tag bereiten und haben deshalb auf ein feines Frühstücksangebot á la carte umgestellt. Jeden Morgen können unsere Gäste ihr Frühstück nach Wunsch selbst zusammenstellen, das ihnen dann direkt an den Tisch serviert wird. Auf diese Art kann man sicher und entspannt genießen! Nach wie vor legen wir großen Wert darauf, dass die Produkte bei unseren Frühstücksvariationen möglichst aus der Region kommen und biologischen Ursprungs sind. Für die Interessierten unter euch gibt es hier mehr Information!

h1

Ein Hoch auf uns…und Euch!

2. Juni 2020
10 Jahre OGRIS AM SEE | Foto © Johannes Puch

Heute erzähle ich eine persönliche Geschichte. Meine Geschichte und die Geschichte vom OGRIS AM SEE. Nach meinem Architekturstudium habe ich in verschiedenen Architekturbüros als Projektleiterin, als leitende Redakteurin für ein Architektur-Fachmagazin, als freie Journalistin für verschiedene Architekturpublikationen und in der Architekturvermittlung gearbeitet. Dann stand die Entscheidung an, den Familienbetrieb Seehaus Ogris von meiner Mutter zu übernehmen. Quereinstieg. Von der Architektur in den Tourismus. Konzeptentwicklung, Neupositionierung und Umbau folgten, und am 2. Juni 2010 eröffneten wir das Hotel OGRIS AM SEE. Nach zehn Jahren schauen wir nun zurück. Es gab große Herausforderungen und kleine Erfolge, schöne Momente und interessante Begegnungen, spannende Erfahrungen und wunderbare Erlebnisse. Wir danken allen, die uns auf unserem Weg bisher begleitet haben – Mitarbeiterinnen, Partner*innen und vor allem unseren Gästen! Und wir wollen das Jubiläum zum Anlass nehmen und feiern. Wir stoßen mit allen Gästen an, die uns im Juni besuchen: Ein Hoch auf uns und Euch!

 

h1

Sunrise Yoga am Steg

21. Mai 2020

Sunrise Yoga am Steg

Foto © footprints FOTOGRAFIE & FILM

Bald ist es soweit! Ab 31. Mai gibt es bei uns im OGRIS AM SEE wieder zwei Mal pro Woche „Sunrise Yoga am Steg“ mit Nina Sedlak. Alle Yogainteressierten, ob Beginner oder Advanced, sind eingeladen, ihre Matte – bitte mitbringen – auszurollen und mittwochs und sonntags jeweils um 7:00 Uhr gemeinsam mit Nina die Sonne zu begrüßen! Die Plätze sind begrenzt, daher melde Dich bitte jeweils bis zum Vorabend per Email an. Genieße diese 60 Minuten nur für Dich, Zeit bei Dir anzukommen und Deine Gedanken loszulassen. Namasté!

h1

Urlaub etwas anders

13. Mai 2020

Hotel Ogris Velden

Foto © Johannes Puch

Dieses Jahr ist besonders. Noch vor zweieinhalb Monaten dachten wir alle, es wird ein Sommer wie viele davor. Nun scheint alles in Schwebe. Sicher ist jedoch, dass wir – voraussichtlich am 29. Mai – wieder in gewohnter Frische für Euch da sind.

Die aktuelle Situation verlangt dabei einige Anpassungen: Bei der Ankunft begrüßen wir unsere Gäste ohne Händedruck, aber weiterhin mit einem herzlichen Lächeln. Unser beliebtes Frühstücksbuffet wird es heuer nicht geben können. Wir haben aber schon ein paar Ideen, wie wir Euch dennoch einen guten Start in den Tag bereiten werden. Beste Qualität steht dabei wie bisher im Vordergrund. Auf unserem Badesteg wird es mehr Platz für Euch geben. Etwa vierzehn Gäste baden und sonnen hier gleichzeitig, damit der nötige Abstand gewahrt bleibt. Hier ist fair use angesagt, keine Reservierung von Liegestühlen oder Liegen. Allen Gästen, die mehr Ruhe wollen, empfehlen wir unsere Dachterrasse mit Sonnenliegen, Schirmen und gemütlichen Lounges.

Manche Dinge bleiben wie gewohnt: Das Spa war schon bisher nur nach Voranmeldung und exklusiv für unsere Gäste geöffnet. Das wird auch künftig so sein. Und unsere Maxi-Bar in der Bibliothek ist auch weiter rund um die Uhr geöffnet. Die kühlen Getränke kann man dann gemütlich zu zweit auf dem eigenen Balkon genießen. Urlaub am Wörthersee ist heuer etwas anders – entspannter vielleicht und privater. Für alle Fragen dazu sind wir vormittags telefonisch oder jederzeit per Email für Euch da!